Therapeutische Gruppe

Alles, was wir in der ersten Zeit unseres Lebens, d.h. von der Zeugung bis ca. 2-jährig erlebt haben, prägt uns als Mensch so tief, dass unser späteres Fühlen, Denken und Handeln in einem hohen Masse davon beeinflusst ist.

In der therapeutischen Gruppe bearbeiten wir frühe emotionale Verletzungen.

In der Regel können wir uns an diese Zeit bewusst gar nicht erinnern. Und trotzdem erleben wir als Erwachsene auf Grund dieser frühen, emotionalen Verletzungen Gefühle und Situationen, die wir oft nicht einordnen können und/oder die uns im Leben stark belasten.

In einer Gruppe, die sich regelmässig trifft, begleiten wir alle Teilnehmer/-innen behutsam darin, wieder Zugang zu den frühen emotionalen Verletzungen zu finden und – durch neue, positive Erfahrungen – schrittweise Heilung zu erleben. Da die erste Zeit des Lebens eine Zeit «ohne Worte» ist, steht beim therapeutischen «Erforschen» dieses Lebensabschnitts das Erleben am und über den Körper im Vordergrund.

Leitung

Helena Zeier, 53

  • zum beruflichen Werdegang siehe «Meine Person»
  • Mutter von 2 jungen Erwachsenen (20 und 24 Jahre)

Eric Baeschlin, 47

  • 2-jährige Weiterbildung in pränataler Körperpsychotherapie («Erfahrung aus Schwangerschaft und Geburt als Quelle von Heilung») bei F. Renggli in Basel (www.franz-renggli.ch)
  • Seit Feb. 2013 Selbsterfahrung in pränataler Körpertherapie in regelmässiger Wochengruppe bei F. Renggli
  • 3-jährige Ausbildung zum Kinder- und Familien-Therapeuten bei F. Jakober in Rheinfelden (www.lebenswerkstatt.ch)
  • seit 15 J. Beschäftigung mit und Selbsterfahrung im indianischen Medizinrad
  • arbeitet therapeutisch mit Menschen v.a. in der Natur
  • 20 J. Erfahrung in der Privatwirtschaft (angestellt und selbständig)
  • ergänzend selbständig tätig als Grafiker, Projekt- und Workshop-Leiter
  • Vater von 2 Mädchen (10 und 13 Jahre)
  • Matura und Ausbildung als Grafiker FH