Ayurveda-Massage

Was ist Ayurveda?

Ayurveda (Sanskrit für «Das Wissen vom Leben») ist Tausende von Jahren alt und das älteste überlieferte Gesundheitssystem der Welt. Es handelt sich dabei um eine Kombination von Erfahrung und «Philosophie», die mit einem ganzheitlichen Ansatz so unterschiedliche Themen wie Massage, Körperreinigung, Heilkunde, Ernährung, emotionale Gesundheit, Sexualität, Yoga, Bau-/Wohnkultur und vieles andere mehr zusammenbringt.

Im Gegensatz zur modernen (Schul-)Medizin, die primär heilkundlich orientiert ist, verfolgt Ayurveda drei Ansatzpunkte:

  • präventiv – zur Gesunderhaltung bzw. Vermeidung von Krankheit
  • psychologisch – als «Lebensphilosophie», Hinweise zu den zentralen Themen des menschlichen Lebens
  • kurativ/heilend – mit einem ganzheitlichen Verständnis von Krankheit und Gesundheit

Ayurveda

Die Ayurveda-Massage

Für die Massage mit Ölen und Kräutern gibt es sehr frühe Belege im Ayurveda. In der westlichen Welt wird die Ayurveda-Massage sowohl für medizinische Indikationen, (z.B. Schlafstörungen, Unruhezustände, Rückenschmerzen usw. usf.), als auch für Wellness-Zwecke eingesetzt. Ein tiefes Entspannen, das Nähren des Körpergewebes und das Entgiften stehen im Vordergrund der Behandlungen. Die Intimzonen werden nicht massiert.

Mein Angebot

In meiner Praxis biete ich Ihnen gerne folgende Behandlungen an:

  • Abhyanga (Ganzkörpermassage): auch als «Königin der Ölmassagen» bekannt. Unterstützt die Stärkung der Gesundheit und führt zu tiefer Entspannung. Es wird reines Sesamöl oder Sesamöl mit pflanzlichen Zusätzen verwendet.
  • Mukabhyanga (Gesichtsmassage): Hilft u.a. bei Problemen im Gefühlsbereich (z.B. Ängste, Trauer, Stress) und schenkt Liebe, Harmonie und Stärke und wirkt verjüngend. Die Massage reicht vom Gesicht bis zum Brustbein.
  • Pristabhyanga (Rückenmassage): bei Schmerzen, Verspannungen und stressbedingten Blockaden. Wirkt entspannend und schmerzlösend.
  • Padabhyanga (Fußmassage): zur Kräftigung bei körperlicher Erschöpfung, bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Nervosität und Kältegefühl. Sie wirkt beruhigend, entspannend und ausgleichend. Diese Massage reicht vom Fuss bis über das Kniegelenk und wird mit warmem Öl oder Ghee durchgeführt.
  • Garshan: Trockenmassage mit Handschuhen aus Wildseide. Regt den Stoffwechsel an und unterstützt die Entgiftung. Sie ist eine ideale Alternative bei Ölunverträglichkeit.